Buttons herzustellen ist eine vor allem bei Kindern sehr beliebte Tätigkeit. Jeder kennt Buttonmaschinen von Straßen- und Schulfesten. Ein Klassiker, der gerade in der letzten Zeit wieder in den Fokus auch von erwachsenen Kreativfreunden gerät.

Grenzenlose Möglichkeiten mit einer eigenen Buttonmaschine

Eine eigene Buttonmaschine ist Programmpunkt und Highlight auf jedem Kindergeburtstag, Straßen- oder Vereinsfest.

Enterprise Products - Micro ButtonmaschineZur Auswahl stehen den Kindern leere Vorlagen, beispielsweise von Zeichentrickfiguren oder von Vereinslogos. Diese können nach Herzenslust ausgemalt und personalisiert werden. Am Ende werden die kleinen Kunstwerke blitzschnell zu fertigen Buttons gestanzt. So bringen diese nahezu unkaputtbaren Buttons Freude und Erinnerungen an einen ganz besonderen Tag, auch noch über Monate hinweg.

Buttonmaschinen bereiten nicht nur Kindern eine Freude. Auch als ausgewachsener Kreativmensch kann man sich mit einer eigenen Buttonmaschine verwirklichen und in windeseile stylische Accesoires, Buttons mit Statements für die nächste Klimademo oder indiviuelle Buttons als Geschenkidee erstellen.

Eines ist sicher: Das Resultat der Arbeit sind individuelle Buttons, die an die Kleidung gesteckt werden können. Dass Buttons eine tolle Sache sind, ist unbestritten. Doch wie funktioniert eigentlich eine Buttonmaschine? Wie wird ein Button hergestellt?

Was ist eine Buttonmaschine?

Die Frage, was eine Buttonmaschine ist, ist schnell geklärt: Es handelt sich um eine Maschine, mit der Buttons hergestellt werden können. Doch diese einfache Antwort genügt vielleicht nicht. Daher betrachten wir eine Buttonmaschine mal genauer.

Steht sie vor uns, sehen wir ein gar nicht einmal so komplex anmutendes Gerät. Die Buttonmaschine ist relativ handlich, verfügt über einen großen Griff und einen runden Stempel. Viele Buttonmaschinen weisen zusätzlich noch einen separaten runden Vorlagenschneider auf. Wesentlich mehr Teile finden sich an der Buttonmaschine jedoch nicht. Vielleicht ist sie auch aufgrund der geringen Komplexität so beliebt?

Wie funktioniert eine Buttonmaschine?

BananaB DIY Badge Press MachineDoch wie funktioniert die Maschine nun? Eigentlich ist auch die Funktionsweise nicht allzu komplex. Zunächst wird der manuell zu bedienende Vorlagenschneider zur Hand genommen. Mit diesem kann eine zuvor gemalte oder gedruckte Vorlage in die passende Buttonform gebracht werden. Der runde Schneider wird hierzu einfach auf die Vorlage gesetzt, ehe er mit leichtem Druck auf seine Kurbel einmal im Kreis gedreht wird.

Anschließend müssen die Rohlinge, die zuvor separat zu kaufen sind, in die Buttonmaschine – genauer gesagt: in den runden Stempel der Buttonmaschine – eingelegt werden. Buttonmaschinen geben die Reihenfolge der Teileinlage streng vor. In aller Regel müssen die obere Hälfte des Buttons, das ausgeschnittene Motiv und die Schutzfolie in eine, die untere Hälfte des Buttons hingegen in eine andere Fassung des Stempels eingelegt werden.

Anschließend muss die Buttonmaschine zunächst über der Seite, die das Motiv enthält, betätigt werden. Hierbei führt manueller Druck dazu, dass die eingelegten Buttonteile von der Maschine aufgenommen werden. Danach muss die Maschine über der anderen Fassung betätigt werden. Die zuvor aufgenommenen Teile werden wiederum durch manuellen Druck auf die Unterseite gedrückt – und zwar so fest, dass der Button zusammengefügt wird.

Das Funktionsprinzip der Buttonmaschine ist simpel: Letztlich geht es darum, den Button durch manuellen Druck zusammenzufügen. Die Buttonmaschine hilft durch die klare Vorgabe einer Form sowie durch die ermöglichte Hebelwirkung dabei.

Das Fazit

Buttonmaschinen sind:

  • einfach zu bedienen
  • zeitlos
  • äußerst robust
  • ein Spaß für Jung und Alt
  • eine einmalige Investition mit Zukunft
  • gar nicht mal so teuer, wie gedacht!

Buttonmaschinen vorgestellt: